Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Reitartikel bei eBay.de Suchen
Inhalt Kontakt
A-Z Forum
Gästebuch
English Pages

reiter.spass.com

Spaß an Pferd und Reiten

Bewegung - Pferde richtig und ausreichend bewegen

Das Pferd ist ein ein Lauftier und benötigt daher ausreichend viel Bewegung. Wer daher sein Pferd ausreichend und sinnvoll bewegt und ihm nichts übertriebenes abverlangt, hält sein Pferd gesund und leistungsfähig und wird sich dadurch sicher die einen oder anderen Tierarztkosten sparen und weiteren Kummer ersparen.

 

Pferde und Reiten Bücher bei amazon.de

Hier könnte Ihr Banner stehen!

 

Hauptseite
 

Stichwortverzeichnis
 
 
Forum
 
 
Links
 
 
Kontakt
 
 
Impressum
 
 
Das RS-Team

 
 
English Pages

 
 
Ride & Tie

 

Einführung

Viele Pferde stehen ohne richtige Bewegungsmöglichkeiten 23 - 24 Stunden in einer engen Box. Nur die restliche werden sie bewegt. So leiden sie dann schnell unter Bewegungsmangel, was sich negativ auf  geistige und körperliche Verfassung auswirkt. Viele Reiter meinen dann auch noch, dass sie nachdem sie das Pferd nach ewig langer Zeit aus der Box herausgeholt haben, dem Pferd ohne Aufwärmphasen Höchstleistungen abverlangen können. In diesem Fall freut sich dann nur der Tierarzt.

Wie es also besser machen?

Das wollen wir in weiteren Artikeln näher beschreiben ...

Wenn Sie auch einen Beitrag zu diesem Thema schreiben möchten, dann senden Sie uns doch ein E-Mail!

Inhalt

Beitrag von Marlies Müller     Hauptseite Pferdepflege

Beitrag von Marlies Müller vom 12.12.2006:

Ich denke viele Pferde leiden unter Bewegungsmangel.

Erstens sollte man sich vor dem Pferdekauf gut überlegen, ob man ca. 3 Std. oder mehr pro Tag investieren kann. Zweitens denke ich die Haltung spielt eine große Rolle. Ich finde Gruppenhaltung ideal, wenn sie in einem gut durchdachten Stall angeboten wird. In Gruppenhaltung lebende Pferde bewegen sich mehr, haben Sozialkontakt und sind dadurch auch ausgeglichener, da kann man auch mit gutem Gewissen auch einmal einen „Ruhetag“ einlegen und es ist nicht so schlimm, sollte man einmal keine Zeit haben. Ich denke jedoch, die regelmäßige Bewegung ersetzt es nicht.

Ich finde die Haltung in Auslaufboxen mit regelmäßigem Weidegang auch in Ordnung. Jedoch sehe ich es falsch an,  "Auslaufboxe = weniger Bewegung nötig" zu setzen, das ist in meinen Augen dann ein Gefängnis mit Balkon. Ideal finde ich Führanlagen als zusätzliche Bewegung und auch so oft wie möglich Weidegang oder im Winter Auslauf auf einem Paddock.

Ich bewege mein Pferd täglich, manchmal auch 2 mal pro Tag, da eine Reitbeteiligung 2 mal pro Woche kommt. Man kann ja auch 1 bis 2 mal wöchentlich longieren, das braucht auch etwas weniger Zeit, oder einmal einen Spaziergang machen.

Ich denke das wichtigste ist wirklich, sich zu überlegen ob man soviel Zeit investieren kann und auch will, und sich bewusst zu sein, dass es manchmal auch ein „Müssen“ ist.

Die Haltungsform ist zudem ein wesentlicher Faktor.

E-Mail an Marlies Müller zu diesem Thema

 

Weiteres in Kürze ...

 

 

 

Copyright © 2003 / 2015 reiter.spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei reiter.spass.com