Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Reitartikel bei eBay.de Suchen
Inhalt Kontakt
A-Z Forum
Gästebuch
English Pages

reiter.spass.com

Spaß an Pferd und Reiten

Tipp der Woche
Tipps und Tricks rund um das Pferd

Pferde und Reiten Bücher bei amazon.de

google - Anzeige

 

Hauptseite
 

Stichwortverzeichnis
 
 
Forum
 
 
Links
 
 
Kontakt
 
 
Impressum
 
 
Das RS-Team

 
 
English Pages

 
 
Ride & Tie

 

 

Anzeige von google

 

 

Auch Sie können uns von Ihren Tipps und Tricks rund ums Pferd ein Mail senden. Wenn der Inhalt des Mails in Ordnung ist, und der Tipp auch für andere interessant ist, werden wir ihn hier unter Ihren Namen veröffentlichen. Auf Wunsch kann der Name auch entfallen.

Mail mit Tipp der Woche

Aber nun zu den Tipps und Tricks

Tipp Nr. 4 2011

Passt der Sattel?
Laut neuesten Forschungsergebnissen kann ein Muskel der gut trainiert wird, innerhalb von nur 4 Wochen (!) bis 30 % seiner Muskelmasse zunehmen. Voraussetzung ist, dass er genug Platz hat, sich zu entfalten. So, wenn nun der Sattel zu eng geworden ist und man ihn weiter machen lässt, man einen guten Sattler hat, der ihn gleich so einstellt, dass der  Muskel Platz zum Entwickeln hat,, kann es durchaus sein, dass der Sattel nach 4-10 Wochen schon wieder nicht passt, da die Muskulatur 10-30 % an Muskelmasse dazu gewonnen hat. Also ist es wichtig seinen Sattel immer wieder selbst zu kontrollieren  und möglichst alle 6 Monate von einem Fachmann anschauen zu lassen.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 05.04.2011

 

Tipp Nr. 3 2011

Würmer
Lassen Sie den Kot Ihres Pferdes in größeren Abständen auf Würmer kontrollieren. Vor allem Bandwürmer können trotz regelmäßiger Entwurmung (4x im Jahr!) auftreten. Achtung: Nicht jeder Wurmkur hilft gegen Bandwürmer. Fragen Sie Ihren Tierarzt, er wird sie gerne beraten.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 21.03.2011

 

Tipp Nr. 2 2011

Hinweis
Es sollte immer ein Zettel oder besser noch eine Tafel mit den wichtigsten Telefonnummern an der Box und/oder am Spind hängen. Folgendes sollten vorhanden sein: Name und Handy-Nr, des Besitzers, Name und Nummer der Tierarztes, Name und Nummer des Hufschmiedes, evtl. Vertrauenspersonen die Entscheidungen treffen können, falls der Besitzer nicht erreichbar ist. Im Falle eines Falles kann so schnell geholfen werden.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 14.03.2011

 

Tipp Nr. 1 2011

Winter
Viele Pferde wollen im Winter das eiskalte Gebiss nicht gerne annehmen. Sie können entweder das Gebiss vorher in warmes Wasser legen, oder Sie schnallen es aus tragen beim putzen des Pferdes es in der Hosentasche mit. So wird das Gebiss etwas angewärmt und wird besser von den Pferden angenommen.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 14.02.2011

 

Tipp Nr. 34 2010

Reitplatz auch im Winter reittauglich halten
Reitplätze auch im Winter reittauglich machen, kann man gut indem man den Pferdemist der Tiere auf die Reitplätze aufträgt. Somit bleibt der Reitplatz über den ganzen Winter reitbar, da dieses nicht frieren kann. Nachteil: Im Frühjahr muss man den Mist wieder wegräumen.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 06.12.2010

 

Tipp Nr. 33 2010

Winterbeschlag
Denken Sie rechtzeitig an den Winterbeschlag Ihres Pferdes. Je nach dem wo Sie wohnen (viel und früher Schnee oder fast keinen Schnee) sollten Sie Ihr Pferd "winterfest" machen. Dies kann in Form von Schneeeinlagen, Stiften, Stollenlöcher etc. vorgenommen werden. Oder noch besser, falls die Möglichkeit besteht, nehmen Sie Ihrem Pferd die Eisen ganz ab. Dann benötigen Sie keine "Extras". Dem Geldbeutel kommt dies natürlich auch zu Gute. Und Pferde ohne Eisen ruschen auf Schnee und glatten Boden sehr wenig.
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 22.11.2010

 

Tipp Nr. 32 2010

Schneeweiß - so bekommt man das Langhaar wieder richtig weiß
Es gibt so viele teure Mähnen- und Schweifshampoos, die meisten bringen aber nicht den gewünschten Effekt. Am einfachsten und effektivsten ist "Backpulver". Einfach das Langhaar vorher nass machen. Dann Backpulver drauf und richtig gut einreiben bis es schäumt. Wenn es noch nicht schäumt, ist das Langhaar noch nicht nass genug. Für einen Shetty-Schweif brauche ich z. B. ein Päckchen Backpulver und für die Mähne 1,5 Päckchen. Bei der Menge kommt es auf die Fülle und Länge des Langhaars an. Dann nach dem Einreiben des Pulvers für ca. 3 bis 5 Minuten einwirken lassen und danach gründlich aus spülen. Und dann ist das Langhaar wieder schneeweiß!
Tipp von:  Vicky Eingestellt am: 16.11.2010

 

Tipp Nr. 31 2010

Reiten
Beim reiten sollten Sie immer locker und entspannt sein. Denn Ihre Verkrampfung oder Verspannung überträgt sich immer auf Ihr Pferd! Auch die Spannungen von Ihrem Pferd übertragen sich auf Sie. In so einem Fall müssen Sie sich erst recht lockern, um dies auf Ihr Pferd zu übertragen. Übrigens, ein lächelnder oder lachender Reiter ist immer entspannt und locker!
Tipp von:  reiter.spass.com Eingestellt am: 08.11.2010

 

 

Copyright © 2003 / 2015 reiter.spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei reiter.spass.com