Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Reitartikel bei eBay.de Suchen
Inhalt Kontakt
A-Z Forum
Gästebuch
English Pages

reiter.spass.com

Spaß an Pferd und Reiten - Gaby

Winterfest

von Beate Schulze

Pferde und Reiten Bücher bei amazon.de

google - Anzeige

 

Hauptseite
 

Stichwortverzeichnis
 
 
Forum
 
 
Links
 
 
Kontakt
 
 
Impressum
 
 
Das RS-Team

 
 
English Pages

 
 
Ride & Tie

 

 

Anzeige von google

 

 

Winterfest

Wie bereite ich Pferd, Reiter, Stall und Weide auf den Winter vor?
 
Der Winter steht mal wieder vor der Türe.  Erste Temperaturen mit 1 Grad nachts haben wir bereits ,also ist Bodenfrost nicht fern. Was muss ich alles bedenken damit Ross und Reiter sicher und gesund durch den Winter kommen:
 
  •  Die Winterdecken durchsehen. Haben sie Löcher,  müssen sie ggf. genäht werden oder reicht ein Klebeband über dem Loch. Sind alle Schnallen, Befestigungen Ok?
  • Sind die Decken noch wasserfest oder sollte man sie besser noch mal imprägnieren.
  • Waren evtl. Motten, Mäuse oder anderes Getier an den Decken (je nach Lagerung) Dann sollte man sie vor Aufbringen auf das Pferd besser noch mal waschen.
  • Die Sommerdecken waschen und in dichten Behältnissen (Vakuumbeutel etc) einlagern
  • Ggf. beim nächsten Beschlag (je nach Beschlagsdauer) bereits Gummigrips einplanen, damit kein Schnee in den Hufen aufstollt-
  • Wer scheren will: ist Schermaschine in Ordnung?
  • Habe ich entsprechend dicke Decken, wenn ich scheren will?
  • Wenn ich den Hals mit schere, dann muss auch ein wärmendes Halsteil vorhanden sein!
  • An die letzte Wurmkur, nach dem ersten Frost denken.
  • Sind meine "Winterreitstiefel, Winterreithosen", Jacken in Ordnung?
  • Habe ich Winterhandschuhe?
  • An warmen Tagen Schweif, Mähne, After, Euter noch mal waschen, damit letzte Schweiß und Dreckreste nicht in die Winterzeit mit genommen werden.
  • Sattelzeug noch mal putzen. Bei Frost hat normalerweise keiner mehr Lust dazu.
  • In Sattelkammern etc nochmals "Großreinemachen". Nass wischen ist bei Frost dann später nicht angeraten.
  • Koppeln vor dem Winter noch mal gründlich ab misten. An Termin für Kalkung denken
  • Paddocks mit Plastiklamellen Luftzug dicht machen.
  • Magnesium für Hallenboden bestellen/kurz vor Frost einbringen.
  • Mit Hinweis auf Einbringen des Magnesiums die Pferdebesitzer informieren, damit diese ihre Pferde nicht wälzen lassen (kann Haut reizen).
  • Ggf. für Fellwechsel - besonders bei älteren Pferden - Mineralstoffe/Spurenelemente zu füttern.
  • Ist Sand da um Paddocks und Wege zu streuen, wenn Eisregen kommt?
  • Ist die Beleuchtung in Ordnung oder sind einzelne Lampen ausgefallen?
  • Wenn noch mal Späne oder Sand etc in den Hallenboden müssen, besser vor Einbringen des Magnesiums hinein fahren.
  • Pferdehänger wintersicher machen. Abdeckung über Kupplung etc.
  • Ist genügend Heu für den Winter vorhanden (bei abgelegenen Ställen, kann das Anfahren mit großen Kfz im Winter manchmal Probleme bereiten)
  • Ältere Pferde beobachten, ob sie dauernd Fell aufstellen. Dann ist  eindecken notwendig
     
  • Beim Reiten genügend lange Aufwärmphase im Schritt (mit Decke über Rücken) berücksichtigen (10 min und mehr um die Muskulatur/Gelenke etc nicht zu schädigen)
  • Wenn z.B. Matschkoppel vorhanden ist, kann man in der Winterzeit seinem Pferd  auch mal eine Woche Reitpause gönnen
  • An sehr kalten Tagen (minus 20 Grad) vorm Laufen lassen  Schritt führen oder ablongieren, damit das Pferd nicht "eiskalt" tobend durch die Halle rennt.
  •  Im Sommer ausgehängte Fenster wieder anbringen, damit im Stall /Halle kein Zug entsteht.
  • Die Heizung der Tränker überprüfen.
  • Bei großer Kälte bedenken, dass eine Menge des Futters zum Warmhalten des Körpers benötigt wird und für die Arbeit Futtermenge etwas erhöhen..
  • Ggf. für die Stallkatzen Kartons/Styroporkartons mit kleinem Einstiegsloch und warmer Decke bereitstellen, damit diese im Winter auch ein warmes Plätzchen haben (gerade wenn sie nass wurden, muss ein   wärmerer   trockener Platz zur Verfügung stehen).
  • Bei großer Kälte, auch den Stallkatzen mehr zu füttern.

 

E-Mail an Beate zu diesem Thema

 

 

Copyright © 2003 / 2015 reiter.spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei reiter.spass.com